Je nach Bauvorhaben und Einbaumasse  werden unterschiedliche Torsysteme verbaut.
Im Industriebereich werden in der Regel stabilere Tor- und Antriebssysteme eingesetzt, da diese Torsysteme oft Lastwagen-Höhen brauchen, und mehr Bewegungen (Zyklen) aufweisen, als ein Tor an einem Einfamilienhaus. Die Anzahl der Torbewegungen ist auch für Tore und Elektro-Antriebe zu Sammelgaragen von Bedeutung.

Weitere Entscheidungsgrundlagen sind Durchfahrts-Höhen, und -Breiten sowie architektonische Details, z.B. bei einer Toreinfahrt mit Sturzbogen würde ein ausschwenkendes Federzugkipptor die Durchfahrtshöhe stark verringern.

Fluchttüren, die heute oft vorgeschrieben werden, können z.B. nicht in Rolltore eingebaut werden.


Mettler Torsysteme AG
Piccardstrasse 20
9015 St.Gallen-Winkeln


T: +41 71 288 64 02
F: +41 71 288 64 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seitenanfang